Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Thermische Prozesstechnik / Wärmetechnik

 

Masterstudiengänge

Umwelt- und Energieprozesstechnik, Sicherheit und Gefahrenabwehr

Ziele des Moduls (Kompetenzen)

Die Studierenden können die Erwärmungs- und die Abkühlungsvorgänge fester Körper wie Metalle, Keramiken, Brennstoffe berechnen. Sie kennen den Mechanismus des Wärmeübergangs durch Strahlung. Sie wissen, wie durch Strahlungsschirme und Sekundärstrahlung der Wärmeübergang beeinflussen werden kann. Sie können die Verfahren zur Intensivkühlung mit Flüssigkeiten anwenden. Sie können gekoppelte Wärme- und Stofftransportvorgänge unter Verwendung von Gleichgewichtsbeziehungen berechnen. Sie sind damit in der Lage, Prozesse der Hochtemperaturverfahrenstechnik und der Energietechnik thermisch auszulegen.

Inhalt

Lehrformen

Vorlesung mit Übung und Experimenten

Voraussetzung für die Teilnahme

Thermodynamik, Wärme- und Stoffübertragung, Strömungstechnik, Physikalische Chemie

Arbeitsaufwand

Leistungsnachweise/Prüfung/Credits

mündlich, 5 CP

Modulverantwortlicher

Prof. Dr.-Ing. E. Specht 

Literaturhinweise

Letzte Änderung: 29.09.2016 - Ansprechpartner: Webmaster
 
 
 
 
Downloads (passwortgeschützt):